Last Minute - Schnell mal Urlaub machen

Manchmal ist es einfach nicht möglich, schon so früh im Jahr zu entscheiden, wann man Zeit oder Lust auf Urlaub hat. Manchmal ist man sich einfach unschlüssig, wohin es gehen soll. Oder hat sich spontan die Möglichkeit ergeben, doch ein paar Tage die gewohnte Umgebung zu verlassen? Hier bieten sich Last Minute Reisen an, die eine begrenztes Angebot umfassen und Kurzentschlossene mit attraktiven Angeboten locken. Flexibilität bezüglich des Reisezieles zahlt sich aus! So kann der Reisezeitraum im Vordergrund stehen und man kann oft den Traumurlaub zu attraktiven Preisen finden. Einfach bequem durch die Angebote stöbern, zuschlagen!

Ab wann ist eine Reise eigentlich Last-Minute?

Die Reiseanbieter dürfen eine Reise nur als Last-Minute bewerben, wenn die Reise tatsächlich nur maximal zwei Wochen vor Reisebeginn gebucht werden kann und der Preis dem Normalpreis gegenüber nachweislich reduziert ist. Erst dann darf das Angebot als solches ausgeschrieben werden – was logisch ist, denn alles andere würde auch nicht die Ansprüche der Kunden an eine solche Reise erfüllen.

Preise

Du darfst nicht mit der Erwartung herangehen, dass Dir eine Reise vom Veranstalter geschenkt wird. Dieser möchte schließlich auch seine letzten Plätze loswerden, aber sicherlich keinen Verlust einfahren. Ein Preisvergleich, so wie man ihn auch bei einer längerfristig geplanten Reise durchführen würde, ist jedenfalls immer eine gute und sinnvolle Idee. Heutzutage gibt es dafür unzählige Plattformen im Internet, aber auch das örtliche Reisebüro oder der Schalter am Flughafen geben Auskunft über die Attraktivität der Angebote.

Wo liegen die Probleme

Man sollte ja annehmen, dass wenn es für Frühbucher billiger ist, es für Menschen die spät erst buchen teurer wird. Das ist auch meist der Fall, aber wenn man dann den Frühbucher- und Last-Minute Rabatt gegenrechnet, ist der Unterschied gar nicht mehr so groß. Jedoch ist die Auswahl an Last-Minute Angeboten begrenzt und unter Umständen ist die Destination der Wahl gar nicht dabei. Außerdem solltest du genau lesen, was das Angebot beinhaltet, denn vermeintliche Schnäppchen können sich schnell als echte Geldfresser herausstellen, wenn man zum Beispiel ein Hotel bucht, aber die Verpflegung gestrichen wurde und man nun jedem Mal selbst essen gehen muss.

Irreführende Beschreibungen

Manchmal werden die Angebote ungewöhnlich kurz beschrieben. Daraufhin solltest du misstrauisch werden und das Angebot genauer prüfen, um am Ende nicht dumm dazustehen. Auch Begriffe wie „X-Sterne Hotel“ können irreführend sein, da diese Bezeichnung nichts Konkretes über spezielle Angebote aussagt. Man sollte immer kritisch überprüfen, ob das Angebot auch so gut ist, wie es zu sein scheint.

Rechte bei Last-Minute Angeboten

​De facto haben Kunden, die sich für eine Reise auf den letzten Drücker entscheiden genau dieselben Rechte wie alle Anderen. Sie können reklamieren, wenn sie etwas nicht so vorfinden, wie es beschrieben und bezahlt wurde und auf diese Reklamation muss der Anbieter genauso eingehen, wie als stamme sie von einem Kunden aus dem Frühbucher Bereich.

Sollte die Reise äußerst kurzfristig gebucht werden (7 Werktage vor Abflug) kann es sein, dass die Reisebestätigung inkl. Geschäftsbedingen erst am Flughafen ausgehändigt werden. Vorher sollte aber auch nicht bezahlt werden!